AdBlue deaktivieren (ADBLUE OFF | SCR OFF)

AdBlue / SCR deaktivieren (ADBLUE OFF | SCR OFF). Um die hohen Abgasvorschriften einzuhalten (Stickoxiden zu reduzieren), müssen die neuen Fahrzeuge mit der Abgasnorm Euro 6 den Harnstoff AdBlue zutanken.

AdBlue besteht aus Harnstoff gemischt mit destilliertem Wasser. Das Funktionsprinzip des Gesamtsystems basiert auf einer chemischen Reaktion der selektiven katalytischen Reduktion bei der schädliche Stickoxide in Stickstoff und Wasserdampf umgewandelt werden. AdBlue wird vor dem SCR-Katalysator eingespritzt dieser Prozess selbst wird über verschiedene SCR-Sensoren gesteuert. Das System ist sehr empfindlich und störanfällig, was im Fahralltag zu vielen Problemen führt.

Wer kennt es nicht, das Spektakel beginnt meist mit einer Anzeige im Kombiinstrument "Bitte AdBlue nachfüllen – Kein Motorstart in 1500 km". Diese Meldung kann man spätestens nach dem dritten mal nicht mehr ignorieren, denn dann geht der Motor in den Notlauf und das Fahrzeug fährt nur noch mit stark verminderter Leistung. Mit einem leeren Tank oder einen Defekt an der Sensorik lässt sich das Fahrzeug auch nicht mehr starten.

 

Die Nachteile von AdBlue

  • Mit einem leeren AdBlue Tank ist das Starten des Motors nicht mehr möglich.
  • Die hohen Kosten durch die Betankung.
  • Der Gefrierpunkt, er liegt bei nur -11 Grad Celsius.
  • Eine Zersetzung beginnt bereits bei etwa 60 Grad Celsius.
  • Ein weiterer Nachteil ist die hohe Störanfälligkeit (viele kostenintensive Werkstattbesuche).

 

Kein Problem, wir lösen das Problem für Sie effektiv und ohne Schäden. 

 

Die Ansteuerung des AdBlue- Moduls wird in der Software des Motorsteuergerätes deaktiviert.

Nach dem Softwareeingriff fährt das Auto auch ohne AdBlue mit voller Leistung und keinen weiteren Einschränkungen. Im Fehlerspeicher ist auch kein Eintrag mehr hinterlegt.

 

Die AdBlue Deaktivierung (ADBLUE OFF) ist möglich an folgenden Motorsteuergeräten:

Bosch: EDC7xEDC17x; MED17.9.7; DCU15; DCU17H01; DCU17HD01; MD1CS001; MD1CP002; MD1CS003; MD1CS006; MD1CS003; MD1CS101; MD1CP001; MD1CP004; MD1CP014; MD1CE101
Delphi: Delphi DCM6.2; Delphi DCM7.1; Delphi CRD3x; DCMI; ETC3; 
Siemens: SID310; SID209; SID211; SID913; 
Denso: R2AX; SH7055; SH7058; SH72546; SH725x; 
Delco: E87; E98;
DAF: PC3; PC4;
Scania: EMS S8;
Caterpillar: ADEM4; ADEM5;
Continental: ACMMCM; CM2250; CM2350A; 
Cummins: CM2150E; CM2220; CM2250; CM2350; 
Motorola: CM850; EMSS6; EMSS8; 
Temic: ACMMCM; Temic; 
TRW: EMS2; EMS2.3; EMS2.3ACM; 

Weitere auf Anfrage!

 

Wenn Sie eine Frage haben oder ein Angebot wünschen, dann senden Sie uns dies über das folgende Formular kostenlos zu.

Für die Entfernung des AdBlue Moduls benötigen wir nur das Motorsteuergerät, oder die Flashdatei aus Ihrem Motorsteuergerät (diese können Sie weiter unten in unserem Formular "ECU Dump hochladen (wenn Sie einen geeigneten Flasher zur Hand haben)" an uns senden)


CVN Kalibrierungs-Prüfnummer anpassen (CVN FIX / PATCH). Veränderungen in der Motorsteuerungssoftware unsichtbar machen!

CVN Kalibrierungs-Prüfnummer anpassen (CVN FIX / PATCH). Veränderungen in der Motorsteuerungssoftware unsichtbar machen!

 

 

Durch die Anpassung der CVN - Calibration Verification Number (Kalibrierungs-Prüfnummer) wird Ihre Modifizierung wie AGR OFF, DPF OFF, NOx OFF, ADBLUE OFF oder auch Ihre Kennfeldoptimierung unsichtbar. Die Hersteller, so wie auch der TÜV, Dekra etc. prüfen neuerdings mit speziellen Geräten Ihre Motorsteuerungssoftware auf Manipulation.

Ist die Software verändert worden, wird das anhand einer fehlerhaften CVN (Kalibrierungs-Prüfnummer) sichtbar.

Mit unserem CVN Fix / Patch werden alle Veränderungen an der Software unsichtbar, Ihre Werksgarantie bleibt somit auch erhalten. Die CVN (Kalibrierungs-Prüfnummer) der originalen Software wird in die veränderte Software implementiert, somit ist es nicht mehr nachvollziehbar, ob an der Software etwas verändert wurde.

Wir korrigieren auf Wunsch die CVN (Kalibrierungs-Prüfnummer) für alle AUDI, Lamborghini, BMW, Mercedes, Porsche, Seat, Skoda Volkswagen, Citroen, Fiat, Ford, Honda, Hyundai, Jaguar, Jeep, KIA, Lancia, Land Rover, Maserati, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Renault, Saab, Suzuki, Toyota und Volvo Modelle welche mit den Bosch EDC17.x, MED17.x, MEV17.x, MEVD17.x, MD1.xxx, MG1.xxx, Delphi CRD3.xx, Continental SIMOS6, Continental SIMOS6.2, Continental SIMOS6.3, Continental SIMOS7.1, Continental SIMOS8, Continental SIMOS8.5, Continental SIMOS18, Siemens PPD1.1, Siemens PPD1.3, Siemens PPD1.5, und Siemens PCR2.1 Steuergeräten ausgerüstet sind und gleichen sie an die originale Kalibrierungs-Prüfnummer an.

Eine Korrektur der CVN - Calibration Verification Number (Kalibrierungs-Prüfnummer) bei LKW, Bus, Baumaschinen und Traktoren ist auch möglich. Dazu nähere Infos auf Anfrage!


ACHTUNG: Wir weisen hiermit ausdrücklich darauf hin, dass die Deaktivierung des AdBlue- Moduls (AdBlue OFF) im Geltungsbereich der StVZO nicht zulässig ist.
Bitte beachten Sie das diese Dienstleistung nur für Exportfahrzeuge, Tuningszwecke oder auf privaten Grundstücken genutzt werden kann.

Kostenlose Anfrage zu AdBlue deaktivieren (ADBLUE OFF)
Wenn Sie eine Frage haben oder ein Angebot wünschen, dann senden Sie uns dies über dieses Formular kostenlos zu. Wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ziehen Sie Dateien hier her oder Durchsuchen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.